Für Chemnitz und Sachsen

Herzlich willkommen!
Hier kannst Du Dich über mein aktuelles Engagement für meine Heimatstadt Chemnitz informieren, meine Positionen und Standpunkte zu wichtigen Chemnitzer Themen nachlesen und meine Arbeit im Landtag und für das Erzgebirge kennenlernen. Als Landtagsabgeordneter und Stadtrat engagiere ich mich seit vielen Jahren für Sachsen und meine Heimatregion. Ich freue mich über Kontaktaufnahme!

Aktuelles

Über Mich

Meine Themen im Landtag

Versprochen ist versprochen: Ich habe die Favoriten aus meiner Plakat-Verbesserungs-Aktion gruenlink.de/1u25 gekürt!

Gewonnen hat bei mir ganz klar Philipp. Gestern war ich wie angekündigt mit ihm + Freundin im El-Mina Bistro lecker essen (dort gibt es auch super Eis!). Danke für den schönen Abend!

Philipps großartige Kunstwerke "Fußballstadion" und "Akkordeon" haben bei mir voll eingeschlagen. Sie treffen mitten in das kulturell-sportlich-finanzielle Spannungsfeld unserer Stadt und bieten viel Inspiration, wie wir Chemnitz größer denken können: Einfach Kultur und Sport zusammen denken - z.B. mit großen Musikevents im leider wenig genutzten Fußball-Stadion.

Philipp ist Musiker der Robert Schumann Philharmonie bei Die Theater Chemnitz. Mich fasziniert die Fantasie, dass neben Fußball z.B. auch die Philharmonie das Stadion füllt, damit dieses nicht endgültig zum Investitionsdesaster wird. Die Devise heißt ausprobieren, Neues ermöglichen. "Geht nicht" gibts nicht in der künftigen europäischen Kulturhauptstadt Chemnitz.

Der ideelle dritte Preis ging an Markus aus der Ostalb mit seinem Kasperletheater, der aus der Ferne einen erstaunlich lokalen Beitrag geleistet hat.

Aber diese Auswahl ist natürlich reine Willkür, es gab so viele weitere tolle Ideen, eigentlich haben alle gewonnen - Danke allen Digital-KünstlerInnen! Das war groß von Euch!
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Mehr auf Facebook

#Chemnitzgrößerdenken
Ich möchte in einer Stadt leben, die für alle Generationen attraktiv ist und hohe Lebensqualität bietet. Ich setze mich ein für ein neues Miteinander in der Stadt.

Kinder und Jugendliche sind am längsten von den Entscheidungen betroffen, die heute gefällt werden. Sie werden am längsten mit den Auswirkungen des Klimawandels, mit den Veränderungen durch Digitalisierung und den Herausforderungen des demografischen Wandels leben müssen. Deshalb haben junge Menschen einen Anspruch auf Mitsprachemöglichkeiten. Jugendbeteiligung ist mir ein Herzensanliegen.

Als Oberbürgermeister möchte ich von jungen Menschen beraten werden, wie sich ihre Stadt entwickeln soll und an ihren Ideen partizipieren. Die Begleitung von Jugendkultur und das Ermöglichen von Veranstaltungen gehört für mich in eine lebendige Stadt. Die Erhöhung der Lebensqualität für Kinder und Jugendliche soll Prämisse bei allen städtischen Planungen werden.

Mehr zu meinen Vorstellungen zu Jugendbeteiligung, Jugendarbeit und Jugendkultur können hier nachgelesen werden: volkmar-zschocke.de/meine-positionen-zur-jugendarbeit-und-jugendsozialarbeit-in-chemnitz/

Die Zahl älterer und hochbetagter Bürgerinnen und Bürger steigt an. Was vielen Städten überall in Deutschland noch bevorsteht, ist in unserer Stadt bereits Realität. Ich sehe in dieser Entwicklung auch eine große Chance, neue Modelle für die Bewältigung des demographischen Wandels zu entwickeln.

Eine barrierefreie Architektur und Infrastruktur ist das eine - eine Offenheit aller Institutionen für die besonderen Bedürfnisse im Alter und ein dichtes Unterstützungsnetzwerk sind das andere. Dazu gehören auch gute Bedingungen für die Begegnung, gegenseitige Unterstützung und das Zusammenleben älterer Menschen und junger Familien.

Wir müssen uns aber auch damit auseinandersetzen, dass eine Zunahme von Altersarmut aufgrund großer Brüche in den Erwerbsbiografien nach 1990 droht. Auf Bundesebene setzen wir uns für eine steuerfinanzierte Garantierente ein, auf kommunaler Ebene ist es wichtig, der Zunahme von Altersarmut entgegenzuwirken - beispielsweise durch die Förderung von ausreichend preisgünstigem Wohnraum, die Aufwertung benachteiligter Quartiere und Koordination und Förderung des Engagements verschiedener Träger.

Meine Konzepte zu einer senior*innenfreundlichen Stadt sind hier zu finden: volkmar-zschocke.de/ob-wahl-fuer-ein-neues-miteinander-in-der-stadt/
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Mehr auf Facebook

Gestern wieder bunter Wahlkampf in Chemnitz, gemeinsam mit Europaministerin Katja Meier und ganz viel Unterstützung von Klein und Groß!

An den letzten beiden Wahlkampftagen sind wir fast rund um die Uhr unterwegs: Ab 10 Uhr zusammen mit Katharina Krefft an der Zentralhaltestelle, mit Claudia Maicher ab 12 Uhr auf dem Jakobikirchplatz. Ab 13 Uhr laden wir die Bürgerinnen und Bürger zur kreativen Auseinandersetzung mit ihrer Stadt auf Bodenzeitungen im Konkordiapark und auf dem Schlossteich ein. Ab 16 Uhr geht es weiter auf dem Kaßberg und ab 18 Uhr geht's auf zum letzten Wahlpodium des SDB e.V. Und das ist nur heute! Morgen dann ganztägiger Wahlkampfstand in der Chemnitz City.
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Mehr auf Facebook
Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden