GRÜNEN-Landtagsfraktionschef Zschocke besucht am Freitag , 03.07. auf seiner Sommertour Chemnitz

Volkmar Zschocke, Vorsitzender der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag, besucht im Rahmen seiner Sommertour ‚Chancen nutzen‘ am Freitag, den 03.07., Chemnitz.
Stadträtin Christin Furtenbacher (GRÜNE) wird ihn dabei begleiten.

Zschocke freut sich darauf, das außergewöhnliche Modellprojekt ‚Aquaponik‘ in Chemnitz-Sonnenberg kennenzulernen (Termin: 13 Uhr).
Die Aquaponik-Anlage kombiniert Fischzucht und Gemüseanbau in einem Eckhaus auf dem Sonnenberg. Das Prinzip der Versuchsanlage: Das im Rahmen der Karpfenzucht anfallende, mit Ausscheidungen versetzte Wasser versorgt in einem benachbarten Gewächshaus, Gurken-, Paprika-, Tomaten- und Erdbeerpflanzen mit Nährstoffen. Hat das Wasser die zum Teil in Plastikrohren eingesetzten Pflanzen passiert, fließt es als Quasi-Frischwasser wieder zurück in den Fischbottich – und der Kreislauf beginnt von vorn.

„Wir sollten aufhören, den Begriff ‚Innovation‘ ausschließlich auf den Bereich der Wirtschaft zu verengen“, sagt der GRÜNEN-Fraktionschef. „Innovationen beziehen sich zunehmend auf den Sozial- und Dienstleistungsbereich. Sie sind auch Teil des sozialen Wandels bzw. gesellschaftlicher Modernisierung. Soziale Innovationen stiften Nutzen in anderen Bereichen und erhöhen damit die gesellschaftliche Produktivität.“

Um 15 Uhr möchte Volkmar Zschocke mit Nino Micklich, Mitinhaber des Cafés „Brühlaffe“, über die Verbesserung der Anbindung des kommerziellen Chemnitzer Zentrums mit dem kulturellem Zentrum um den Brühl ins Gespräch kommen. Im Mittelpunkt dabei steht dabei die Überwindung der Barrierewirkung der Brückenstraße.

Ab 15:30 Uhr bietet Zschocke Gespräche auf dem ‚GRÜNEN Sofa‘ an. Das Sofa steht auf dem Chemnitzer Neumarkt.
Gast auf der Couch ist unter anderem Petra Zais, Landtagsabgeordnete und Stadträtin in Chemnitz.

Skip to content