Staatsregierung muss sich mit Filzteich befassen – GRÜNER Landtagsabgeordneter fragt nach

Das Austrocknen des Hochmoors im Hartmannsdorfer Forst sowie das Ablassen des Filzteiches macht der für das Erzgebirge zuständige Landtagsabgeordnete der GRÜNEN, Volkmar Zschocke, nun mittels einer Kleinen Anfrage zum Thema im Landtag. So möchte der GRÜNE wissen, welche konkrete behördliche Anordnung es seitens welcher Behörde gibt, den Filzteich, der mit zu den ältesten wasserwirtschaftlichen Speichern Sachsens zählt, alle drei jahre abzulassen.
Ferner verlangt Zschocke Auskunft darüber, welche Auswirkungen das Ablassen des Wassers auf den hydrologischen Haushalt des Hochmoores sowie die dortige Flora und Fauna hat und welche Stabilisierungsmaßnahmen notwendig und geeignet sind, wenn lange Witterungsperioden ohne Niederschläge ein Austrockenen des Hochmoors nach sich ziehen.
Ebenso fragt der Landtagspolitiker nach, welche Möglichkeiten die Staatsregierung sieht, die Betriebsvorschrift zum Ablassen des Wasserspeichers außer Kraft zu setzen bzw. mit Ausnahmegenehmigungen regulierend in den Wasserhaushalt einzugreifen, wenn sich lange Trockenheitsperioden abzeichnen.
Auch möchte er von dem zuständigen Ministerium wissen, welche Optionen bestehen, die Wasserseite des Damms anderweitig baulich zu kontrollieren.

Kleine Anfrage

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld