Zero Waste Workshop: Null Müll oder Null Verschwendung in Waldenburg


Das wunderbare Café Kleinodd am Markt in Waldenburg war der perfekte Rahmen für unseren kleinen Zero-Waste-Workshop. Geschäftsinhaberin Susann Hoffmann legt großen Wert auf Nachhaltigkeit und zeigt mit der liebevoll gestalteten Einrichtung, dass Gebrauchtes sehr stilvoll wirkt. Im Café ist auch ein Bücherverkauf integriert.

Nach der Begrüßung von Patrick Simmel von den Zwickauer BÜNDNISGRÜNEN nahm ich die Gäste mit auf eine Reise nach San Franzisco und zeigte, wie dort seit über 20 Jahren die „5 R’s“ reduze/refuse (Müllvermeidung), reuse (Wiederverwendung), recycle (Umwandlung in Wertstoffe), rot (Kompostierung), re-Design (Gestaltung von Produkten & Prozessen) umgesetzt werden. Doch auch in Deutschland gibt es einige Zero Waste zertifizierte Städte.

Ich stellte vor, was wir in Sachsen seit unserer Regierungsbeteiligung im Jahr 2019 zur Verbesserung der Kreislaufwirtschaft erreichen konnten oder auch nicht. Der von uns erkämpfte Reparaturbonus trifft auf große Resonanz. Auch im Landkreis Zwickau beteiligen sich einige Firmen. Mit der neuen Förderrichtlinie Kreislaufwirtschaft können auch kleinere Projekte von Vereinen oder gemeinnützigen Organisationen gefördert werden.

Professionell wie immer moderierte Kim Neuman von den Zwickauer BÜNDNISGRÜNEN durch den Workshop, der von Jana Pistorius und Emmelie Krause begleitet wurde. Jana Pistorius berichtet von ihrer Arbeit im Lebenshof Waldenburg, wo bäuerlich-ökologische Kreislaufwirtschaft, ambulant betreutes Wohnen und kulturelle Angebote vereint werden. Studentin Emmelie Krause hat in Glauchau eine aktive Gruppe Lebensmittelretter:innen (Foodsharing) ins Leben gerufen.

An den Tischen wurden wieder viele spannende Ideen entwickelt und der Frage nachgegangen, was konkret getan und beschlossen werden muss, um vor Ort Müll zu vermeiden bzw. besser zu verwerten. Stadtratskandidatin Eva Katharina Kühner hat viele Ideen für die kommende Legislatur mitgenommen. Dank an alle Beteiligten für die produktive Runde! Im August soll es hier ein Reparaturcafe geben. Wer bis dahin nicht warten will, kann gern schon jetzt zum Beispiel nach einem Besuch der neugestalteten Ausstellung im Waldenburger Schloss im leckeren Kleinodd vorbeischauen.

Nach oben
Skip to content