Opferfonds hilft Geschädigten: Besuch und Spendenübergabe von Volkmar Zschocke, MdL beim Täter-Opfer-Ausgleich der AWO Chemnitz

 

Anja Hentschel vom Täter-Opfer-Ausgleich erklärt über den Opferfonds: „Um eine Schadenswiedergutmachung für die Geschädigten nicht am Geld scheitern zu lassen, haben wir den Opferfonds eingerichtet. Daraus erhält der Geschädigte bei momentaner Zahlungsunfähigkeit des Täters schnell und unbürokratisch Schadensersatz. Der Täter zahlt die entsprechende Summe dann in Raten zurück.“

Mit einer Geldspende aus seinem Spendenfonds will der Chemnitzer Landtagsabgeordnete Volkmar Zschocke den Opferfonds und die wertvolle Arbeit des Täter-Opfer-Ausgleichs der Arbeiterwohlfart Chemnitz unterstützen. Die Spendenübergabe findet am Montag, den 24. April 2017, 13 Uhr in den Räumen der AWO in der Wiesenstraße 10, 09111 Chemnitz statt. Zschocke will die Gelegenheit auch nutzen, um sich mit dem Team vom Täter-Opfer-Ausgleich über deren Arbeit auszutauschen.

MedienvertreterInnen sind herzlich eingeladen, den Termin zu nutzen, um vor Ort die Arbeit des Täter-Opfer-Ausgleichs kennen zu lernen und mit Anja Hentschel und Volkmar Zschocke ins Gespräch zu kommen.

Zschocke, der selbst als Sozialarbeiter tätig war, fördert über seinen Spendenfonds mit jährlich insgesamt 5000 Euro insbesondere ökologische und soziale Initiativen sowie Projekte für Toleranz und Demokratie. „In meiner täglichen Arbeit begegnen mir viele engagierte Menschen, die sich einmischen und das öffentliche Leben gestalten wollen. Ihre wertvolle Arbeit ist eine enorme Bereicherung für die Gesellschaft.“