Ist eine moderne Straßenbahn über den Kaßberg machbar?

Jetzt mal Butter bei die Fische: Ist eine moderne Straßenbahn über den Kaßberg machbar? Im heutigen Stadtrat bringen wir unseren fraktionsübergreifenden Antrag zur Machbarkeitsstudie über die Erweiterung des Straßenbahnnetzes über den Kaßberg zur Abstimmung. Es gab sie bereits, die Linie 8, hoch auf den Kaßberg: die Sitzbänke aus Holz, das Quietschen in den Kurven der Kaßberg-Auffahrt. Oft bin ich als Kind mit dieser kleinen Bahn in die Weststraße geschaukelt. Kindheitserinnerungen an die alte Linie 8 sind pure Nostalgie.

Aber um Erinnerung und Nostalgie geht es in unserem Antrag nicht: Als BÜNDNISGRÜNE möchten wir, dass eine grundlegende Entscheidung des Stadtrats möglich wird. Und dafür braucht es Antworten auf eine ganze Reihe Fragen:

  • Ist eine moderne Straßenbahn über den Kaßberg machbar?
  • Über welchen Trassenkorridor könnte die Bahn auf den Kaßberg führen?
  • Wie kann die weitere Führung im Stadtteil Altendorf Richtung Rottluff und Flemminggebiet aussehen? 
  • Wie kann die Führung auf der Fahrbahn im Verkehr organisiert werden?
  • Wie gestaltet sich insgesamt das Kosten-Nutzen-Verhältnis?

Um nur einige zu nennen. Die Anbindung der Stadtteile Kaßberg und Altendorf inklusive Flemminggebiet mit einer Straßenbahn an das Stadtzentrum wurde in den letzten Jahren immer wieder von der Stadtgesellschaft diskutiert. Weit über 20.000 Menschen, die im Einzugsgebiet wohnen, könnten von der zukunftsfähigen, günstigen und barrierefreien Mobilität profitieren. Im Gründerzeitquartier Kaßberg ist die Straßenbahnführung jedoch nicht ganz unproblematisch. Daher braucht es die fundierte Machbarkeitsstudie! Denn letzten Endes geht es um die Zukunft der Erschließung der Stadtteile Kaßberg, Altendorf und Rottluff mit einem modernen, leistungsfähigen und ökologisch zukunftsfähigen Nahverkehrssystem.

Den Antrag gibt es hier zum nachlesen.

Skip to content