Gemeinsamer Aufruf in Chemnitz: Öffentliche Wege für die Zukunft sichern!

Bis Jahresende für Aufnahme ins Bestandsverzeichnis anmelden

Viele derzeit öffentliche Wege in Sachsen verlieren diesen Status, wenn sie nicht in den nächsten zwei Jahren in die Bestandsverzeichnisse der
Kommunen eingetragen werden. Dies ergibt sich aus einer erfolgten Veränderung des Sächsischen Straßengesetzes. Davon sind in Chemnitz
sehr viele Wege, vor allem die am Stadtrand und im Grünen, betroffen. Es besteht die Gefahr, dass uns allen wichtige Wege nach 2023 nicht mehr für die alltägliche Nutzung oder zur Erholung genutzt werden dürfen.

Um das zu vermeiden, bitten wir Alle, die ihnen wichtigen Wege für die Aufnahme in das Bestands-verzeichnis der Stadt Chemnitz anzumelden. Die Frist dafür endet bereits am 31.12.2020!

Welche Wege betroffen sind und wie die Anmeldung funktioniert, können Sie leicht auf der Webseite des Vereins „Sachsens Wege“ unter
www.sachsenswege.de herausfinden. Wir danken dem Verein für dieses tolle Angebot und Ihnen für Ihre Mitwirkung.

In Chemnitz ist das Tiefbauamt (Friedensplatz 1, 09111 Chemnitz) für die Führung des Bestandsver-zeichnisses zuständig. An dieses sind auch die Anmeldungen zu senden.

Diesen Aufruf unterstützen:

Volkmar Zschocke
MdL, Stadtrat und Mitglied im Ausschuss Stadtentwicklung/Mobilität

Falk Ulbrich
Ortsvorsteher, Stadtrat und Mitglied im Ausschuss Stadtentwicklung/Mobilität

Hans-Joachim Siegel
Ortsvorsteher und Stadtrat

Dr. Jörg Schuster
Mitglied im Ausschuss Stadtentwicklung/Mobilität

Gunter Fix
Ortsvorsteher in Mittelbach

Prof. Marco Gerlach
Ortsvorsteher in Kleinolbersdorf-Altenhain

Andreas Schmieder
Koordinator der Bürgerplattform Südost

Gottfried Reuther
Unabhängige Bürgerinitiative Rabenstein e. V.

Lutz Neubert
Ortsvorsteher in Grüna

Andreas Stoppke
Ortsvorsteher in Klaffenbach

Dr. Ullrich Müller
Ortsvorsteher in Wittgensdorf

Bernhard Herrmann
Stadt- und Ortschaftsrat, Mitglied im Ausschuss Stadtentwicklung/Mobilität

Skip to content