Insektensommer

Insekten sind für das Gleichgewicht unseres Ökosystems unentbehrlich. 90% aller Pflanzen weltweit werden beispielsweise durch Insekten bestäubt. Doch in den letzten Jahren gehen ihre Bestände dramatisch zurück. Mit einer tollen Mitmachaktion rückt der NABU die kleinen, fleißigen Helfer unseres Ökosystems in den Fokus: Dabei sollen die Insekten eine Stunde lang in ihrer bzw. Eurer Umgebung unter die Lupe genommen werden. Die besten Chancen Insekten zu entdecken hat man an einem sonnigen und windstillen Tag. Ziel ist es, den Stand der Artenvielfalt von Insekten zu erfassen.

Unter www.insektensommer.de können vom 31. Juli bis 9. August alle Beobachtungen, die in einer Stunde gemacht wurden, gemeldet werden. Dazu stellt der NABU eine Insektenzählhilfe zur Verfügung und gibt weitere hilfreiche Tipps für eine erfolgreiche Zählung. Ich habe mir gerade die kostenlose NABU-App „Insektenwelt“ heruntergeladen. Damit können zwar nicht alle in Deutschland vorkommenden 33.000 Insektenarten bestimmt werden, aber die häufigsten sind auf jeden Fall dabei. Die Zählung ist eine tolle Ferienbeschäftigung für die ganze Familie und ein Tag in der Natur ist sowieso immer großartig.