Leitung der Landeszentrale für politische Bildung − Entscheidung soll im Kabinett noch vor der Sommerpause fallen

 

Die Entscheidung über die neue Direktorin bzw. den neuen Direktor der Landeszentrale für politische Bildung soll im Kabinett noch vor der Sommerpause fallen. Das teile Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) am Donnerstagabend im Landtag auf eine Mündliche Anfrage des Abgeordneten Volkmar Zschocke, Vorsitzender der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag, mit.

Die Ausschreibung wird am 16.02. unter anderem im Sächsischen Amtsblatt veröffentlicht. Nach Angaben Kurths soll sich beim Ausschreibung und Auswahlverfahren eng an dem Verfahren aus dem Jahr 2008/2009 orientiert werden, in dem mit Herrn Richter eine besondere Person des öffentlichen Lebens für die Leitung der Landeszentrale für politische Bildung gewonnen werden konnte. Angaben, wie dabei ein Höchstmaß an Qualität gewährleistet werden kann, machte die Ministerin nicht.

 

Antwort von Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) auf die Mündliche Anfrage ‚Neue Leitung der Landeszentrale für politische Bildung‘

Verwandte Artikel